Presse

29.04.2018, 20:59 Uhr

Veranstaltung zum Thema "Schwarmstadt Heilbronn"

Junge Union diskutiert darüber, wie Heilbronn für junge Leute attraktiver werden kann.

Rubert Mucha von Hanix bei der Vorstellung der Präsentation zum Thema "Schwarmtadt Heilbronn"
"Schwarmstadt Heilbronn" so lautete der Titel der Veranstaltung, die wir zusammen mit Rubert Mucha vom Stadtmagazin "Hanix" sowie Stadtrat und Multigastronom Thomas Aurich durchführten. Hintergrund war die von "Hanix" in Auftrag gegebene Studie zu diesem Thema. Eine Schwarmstadt liegt vor, wenn die nachwachsende Generation einer Stadt bis zum Alter von 35 Jahren durch Zuzug verdoppelt wird. Heilbronn ist eine Schwarmstadt. Gerade durch die florierende Wirtschaft und vor allem den Bildungscampus ziehen viele Junge Leute nach Heilbronn. Robert Mucha führte zum Thema ein. Im Anschluss daran gab es ausführlich die Gelegenheit, über die Attraktivität Heilbronns  - gerade für junge Leute - und die Verbesserungsmöglichkeiten zu diskutieren. Aus Seiten der Jungen Union wurde deutlich, dass Heilbronn durch BUGA und Bildungscampus auf einem guten Weg ist. Gerade aber die Innenstadt müsse attraktiver gestaltet werden. Um dauerhaft für junge Leute attraktiv zu sein müsse Heilbronn auch mehr Lebensqualität bieten. Der Ausbau der "Neckarmeile" ist ein guter Anfang. Aber auch hier müsse noch mehr getan werden.
"Heilbronn ist eine boomende Großstadt. Wir als Junge Union setzen uns weiter dafür ein, dass in dieser Situation die Stadt gerade für junge Leute noch attraktiver wird", so der JU-Kreisvorsitzende Markus Beil abschließend.

aktualisiert von Markus Beil, 29.04.2018, 21:45 Uhr